website design software
banner
Satire

Truppenübungsplatz Heidehof (bei Jüterbog)

Schlagfertige Freunde sind ein Genuß,
doch schlagen sie Häuser ein, gibt´s Verdruß.
Sowjetsoldaten vom Übungsplatz
machten des öfteren Rabatz.
Sie schossen bei ihrem Übungsspiel
oft auf die Dörfer und nicht ins Ziel.
Familie Dolke und Dominik
und viele andre fanden´s nicht chic
und maulten dem SED - Boss ´was vor.
Der aber donnerte in ihr Ohr:
"Wer schimpft - und das gilt für Männer und Fraun -
kriegt moralisch ´was auf das Maul gehaun
und wandert, wenn nicht gerad in den Kahn,
so doch ins Wohnsilo nach Marzahn."
Einst lag ganz weit im Radius
Stülpe erneut unter Granatbeschuß.
Die Splitter pfiffen die Straße entlang.
Da ward auch dem Hartgesottensten bang.
Man rief den Rat des Kreises an:
" Kommt schnell hierher und stoppt den Wahn!"
Der Vorsitzende schickte die Stasi aus.
Da machten die Russen gerad´ eine Paus´.
Der "Horch und Guck - Leutnant" schrie roten Gesichts:
" Ich höre nichts und ich sehe nichts!
Ihr Stülper da hinter euren Gardinen
mit euren Leichenbittermienen,
ihr wollt uns wohl an der Nase ´rumführen......"
"Rums" hörte man´s wieder explodieren,
und Splitter durchsausten die Luft. Voller Schreck
warf sich die Stasi in den Dreck
und lag so auf der Straße nach Ließen
den Stülper Bürgern buchstäblich zu Füßen.
Eine Bess´rung hat dies für sie nicht gebracht.
Doch haben sie sich kräftig ins Fäustchen gelacht.

(2007)

Troop training - ground Heidehof (near Jüterbog)

Trigger -happy Ivans are a delight,
but if they hit houses, that´s not so bright.
Russian soldiers from the training -ground
raised hell often, it was found.
When they fired, they often shot
at villages, at the target, not.
The families Dolke and Dominik
and others too, found it rather sick
and moaned to the boss of the SED.
But into their ears then thundered he:
„Whoever moans -for everyone this goes -,
gets a punch right on the nose,
and goes, if not straight in the can,
then into a rabbit – hutch in Marzahn.“
Once, far on the area's rim
Stuelpe lay again under shellfire grimm.
The splinters whizzed the street along.
Then even the hardboiled knew this was wrong.
The Area Council was called then up:
„Come here at once; this madness stop!“
The Chairman sent out a Stasi force.
Just then, the Russian made a pause.
The lieutenant was red in the face. „Look“, cried he,
„there 's nothing to hear and nothing to see!
You Stuelpers behind your curtains and blinds,
with your woebegone looks; I find
you want to run us around by the nose“.
Crump! The noise of explosions again arose;
splinters buzzed through the air. Full of fear,
the Stasi threw themselves in the mud, Oh dear!,
and lay on the Liessen road in this state
literally at the Stuelpers' feet.
For them, an improvement would have been wished.
But they still had a good laugh behind their fists!

(Nachdichtung: Derek Donaldson)

Willkommen   Vita   Gedichte   Links   Gästebuch   Impressum