website design software
banner
Natur
porvoo

Porvoo: Hängebirke an der Berggatan

Nun streicht die Sonne mit hellerer Miene
die krausen Locken des Burgflusses glatt
und steigt über rotbraune Magazine
den Domberg hinauf und hinein in die Stadt.

Dort schmückt eine kleine Birke die Gasse
mit einem gelbblätt´rigen Mosaik.
Sie blickt auf den Gasthof und seine Terrasse
und beugt sich grazil zur Erde zurück.

Da kommen die Vögel herbeigeflogen
und trommeln auf ihr zum Herbsttattoo.1
Sie aber wölbt sich im gotischen Bogen
und wächst immer mehr ihren Wurzeln zu

und schützt dabei mit zartfingrigen Zweigen,
wen immer die Unrast der Straße bedrängt,
als wollte sie Wohltat um Wohltat erzeigen,
eh´ sie sich ganz zu Boden senkt.

Jetzt muß, um zum Dachreiter hochzuklettern,
die Sonne zum alten Rathaus ziehn.
Doch durchglitzert sie vorher den Baum an den Blättern,
so daß sie im goldenen Glanz erglühn.


1.) Tattoo = "Zapfenstreich"

Porvoo

Now does the sun caress with shining air
And curling locks of castle stream smooth down,
It climbs, reddish - brown, th´ arsenal o´er
Up cathedral hill and into town.

A little birch there dapples the lane
And gives a leafy coloured show;
It looks upon the terrace of the inn
And, graceful, back to earth doth bow.

Come then the birds, flying thither,
And drum on it an autumn tatoo.
Bot in a Gothic arch itself it curves
And even more embeds its roots.

And shelters him, with fingerlike twigs outthrown,
Whom the tumult of the street confounds,
As if, boon upon boon, it wished to show
Ere it sank entirely to the ground.

In order to climb to the roof - turret, see,
The sun must away to the old townhall,
But first it gleams through the leaves of the tree,
So they ´re aglow in a golden thrall.

(Englische Nachdichtung: Derek Donaldson)

Willkommen   Vita   Gedichte   Links   Gästebuch   Impressum