website design software
banner
Trauriges

Abschied am offenen Sarg

Wir versuchen aufgrund der Stringtheorie der "weiterlebenden Seele" einen ... Raum zuzuordnen. Dieser könnte so etwas wie ein "Tonträger " sein, auf dem die Musik, die durch die schwingenden "Strings" in unserm Gehirn ... erklingt, "überspielt" wird. Man kann sich das Überspielen etwa als "Resonanzkoppelung" denken, als Mitschwingen von Superstrings in einem Kosmos, der den unsrigen umgibt.

Professor Dr. math. Günter Ewald; in: "Gehirn, Seele, Computer", 2006, S. 124 f.



Wie ginge je dies Bild aus meinem Sinn:
der off´ne Sarg auf schwarzem Katafalk,
dein totes Antlitz sacht geschminkt,
die Hände aber bleich und blass wie Kalk!

Die Kirchtür wurde leise aufgeklinkt,
leis grüßte uns die greise Küsterin;
unsicher unser Schritt, die Sinne wie betäubt,
so treten wir vor deinen Leichnam hin.

Da wühlt der Schmerz, der sich dagegen sträubt,
dich hinzugeben, wie ein mächtiger Instinkt
das Inn´re auf und wühlt und wühlt,
bis er darin in Agonie versinkt.

Stieg aber nicht, was dich im Gange hielt,
die Melodie, die deines Lebens Lied beschreibt,
in leisen Schwingungen ins lichte Ätherfeld,
wo sie - vollendet überspielt - lebendig bleibt?

Vielleicht, dass sie in´s Klangbild meiner Innenwelt
von dort her ihre Weise eines Tages so einspielt,
dass Ton um Ton im Kontrapunkt zusammenfällt
und eins durchs andre unfaßbare Nähe fühlt.

Willkommen   Vita   Gedichte   Links   Gästebuch   Impressum